Schlagwörter

, , , ,

Der 56jährige Diplom-Kaufmann Bernd Koch, der mit seiner Familie in Heppenheim lebt, übernimmt das Amt von Felice Maietta (51). Maietta überreichte Koch die Amtskette bei einer feierlichen Stabübergabe am Freitagabend (26. Juni). Koch ist seit zehn Jahren Rotarier. Der RC Bensheim-Heppenheim hat mehr als 50 Mitglieder. Zur Zeit werden die wöchentlichen Club-Meetings als Web-Konferenzen veranstaltet: Auch die Stabübergabe wurde von den Mitgliedern gemeinsam in einem Hybrid-Meeting gefeiert.

Stabübergabe von Felice Maietta auf Bernd Koch | Bild: Eberle

Eine rotarischen Reise

Maietta blickte zum Ende seines Amtsjahres bei der Stabübergabe auf eine „intensive, zwölfmonatige rotarische Reise“ zurück: Mit vielen glücklichen Momenten und wunderbaren Begegnungen – aber auch mit schweren, traurigen Phasen des Abschieds von verstorbenen Freunden. Er dankte allen, die ihn bei dieser Reise durch das Amtsjahr begleitet und unterstützt haben. „Die aktive Pflege der Freundschaft innerhalb unseres Rotary Clubs ist ein zentrales Element“, sagte Maietta im Rückblick auf sein Amtsjahr, in dem der Club sein 30jähriges Bestehen feiern und aus diesem Anlass mehr als einhunderttausend Euro sammeln konnte: Für den Aufbau eines Spielplatzes an der Martinsschule (für Kinder mit Behinderungen) in Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis).

Ehrungen für verdiente Freunde

Für seinen Einsatz in der Öffentlichkeitsarbeit, die dem RC Bensheim-Heppenheim im Jubiläumsjahr und der Corona-Krise eine auch international beachtete Medienresonanz bescherte, wurde Robert Eberle bei der Stabübergabe als „Paul-Harris-Fellow“ geehrt worden: Diese nach Rotary-Gründer Paul Harris (1886-1947) benannte Auszeichnung wird für besondere Verdienste im Rotary-Netzwerk verliehen, in dem sich 1,2 Millionen Frauen und Männer engagieren.

Maietta nutzte die Stabübergabe aber auch, um die Freunde Reinald Hoben und Karl Heinz Annecke für 25 Jahre Mitgliedschaft zu ehren sowie Robert Langer, Thomas Catta und Norbert Bräuer, die seit 20 Jahren Rotarier sind.

Club auch in Corona-Zeiten sehr aktiv

Der RC Bensheim-Heppenheim kann zahlreiche erfolgreiche Förderprojekte vorweisen – zum Beispiel für den Wiederaufbau der Schule „Mariscal Sucre“ in La Codicia (Ecuador), für den Hospiz-Verein Bergstrasse, die „Bensheimer Tafel“ sowie die „Heldenstärker“, die sich für mehr Sicherheit im Kindernotfall im Kreis Bergstraße engagieren. Auch in der Corona-Pandemiezeit und den vergangen Monaten der „neuen Normalität“ habe der RC Bensheim-Heppenheim Unglaubliches geleistet, bilanzierte Maietta unter Hinweis auf die Produktion von Visieren (für Mitarbeitende in Arztpraxen, Pflegedienste und Seniorenwohnheimen) sowie die Organisation von aufheiternden Live-Konzerten in Altenwohn- und Pflegeheimen. „Wir waren initiativ, aktiv, sichtbar und am Beispiel der Konzerte auch deutlich hörbar“, lobte Maietta den starken Einsatz und Ideenreichtum der Club-Mitglieder.

Bernd Koch, Präsident 2020/21 des RC Bensheim-Heppenheim | Bild: Eberle

Bernd Koch: Club kann Möglichkeiten eröffnen – auch in der Krise!

Im neuen Rotary-Jahr 2020/2021 wird Rotary International erstmals von einem deutschen Präsidenten geführt: Holger Knaack. Das Leitwort lautet: „Rotary eröffnet Möglichkeiten“. Welt-Präsident Knaack ermutigt alle Rotarier, die vielen Möglichkeiten zu nutzen, die Rotary bietet: „Es sind unsere großen und kleinen Hilfsaktionen, die Möglichkeiten für die Menschen schaffen, die unsere Hilfe brauchen!“ Bernd Koch will diese Anregungen an der Bergstrasse aufgreifen: „Wir Rotarier sehen es als Verpflichtung an, der Gemeinschaft etwas zurück zu geben. Dieses übergeordnete gemeinsame Ziel verbindet Rotarier – auch uns als RC Bensheim-Heppenheim, in unserer Vielfalt und Individualität.“ So machte Koch in seiner Antrittsrede den Vorschlag, eine neue Vor-Ort-Initiative zu starten: Club-Mitglieder könnten – mit ihren unterschiedlichen Fachkompetenzen – von der Corona-Krise betroffene Unternehmen mit Aktionen und Konzepten unterstützen. Club-Präsident Bernd Koch ist geschäftsführender Gesellschafter der von ihm 1993 gegründeten BALDUR-Garten GmbH, ein Spezialversender für Pflanzen-Neuheiten und -Raritäten, der seit 2010 mit einem modernen Versand- und Logistikzentrum in Bensheim ansässig ist.

Koch wird in seinem Amtsjahr von einem neu formierten Vorstand unterstützt, der aus Robert Beier (Vizepräsident), Rolf Schwabenland (Clubmeister), Patrick Staub (1. Sekretär), Eric Brehm (2. Sekretär) Siegfried Heinz (Schatzmeister), Stefan Steinhoff (Berufs- und Clubdienst, Thomas Catta (Gemeindienst) , Robert Langer (Internationaler Dienst), Jürgen Mescher (Foundation), Felice Maietta (Jugenddienst) Alexander Gemeinhardt (Internet) und Robert Eberle (Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedschaften) besteht.

Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, um weltweit Dienst an der Gemeinschaft zu leisten und zu einer besseren weltweiten Verständigung beizutragen. Seit Gründung des ersten Clubs vor mehr als 100 Jahren in Chicago hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk engagierter Persönlichkeiten entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: Im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde und in internationalen Hilfsprojekten – das Motto lautet: Selbstloses Dienen („Service above self“). Weitere Informationen unter www.rotary.org/de und www.rotarybensheimheppenheim.com.