Weihnachten aus dem Rucksack

Schlagwörter

,

Seit 17 Jahren organisieren die Wohnungsnotfallhilfe und die Straßensozialarbeit (Streetwork) des Diakonischen Werks Bergstraße eine große Weihnachtsfeier für wohnungslose und bedürftige Menschen. Pandemiebedingt kann das in diesem Jahr 2020 nicht stattfinden. Dafür hat der Rotary Club Bensheim-Heppenheim mit dem Inner Wheel Club Bensheim-Lampertheim eine Idee mit Showmaker Harry Hegenbarth umgesetzt: Weihnachten aus dem Rucksack, vollgepackt mit Nützlichem und Schönem, Praktischem und einem guten Schuss Hoffnung. Der langjährige Bensheimer Rotarier Dr. Rolf Schwabenland hatte noch mit einer größeren privaten Spende für Geschenke für die Kinder der Bedürftigen gesorgt.

Zu Weihnachten setzt der Rotary Club damit auch ein Zeichen gegen all jene, die das Pandemiegeschehen nutzen wollen, um Ansprüche gegen Ansprüche, Menschen gegen Menschen auszuspielen. Besinnlichkeit setzt Besinnung voraus – auch darauf, als Gesellschaft gemeinsam Verantwortung, Mitmenschlichkeit und Solidarität zu zeigen.

In diesem Sinne wünschen wir allen, denen es etwas bedeutet, gesegnete und gnadenreiche Weihnachten, und allen anderen wundervolle freie Tage mit besonnenen, aber digital-herzlichen Kontakten zu ihren Liebsten. Bleiben Sie gesund und optimistisch!

Wir danken dem Fotografen Thomas Neu für die Bereitstellung seines Bildes aus dem Bergsträßer Anzeiger für diesen Bericht zur Benefiz-Aktion.